13.10.2017

Großinvestition in Werk 3 bei St. Donat: Einweihung der Werks-Erweiterung bei FunderMax in St. Veit/Glan

• Investition von 13 Mio. EUR, 25 neue Arbeitsplätze

• Produktionskapazität im Werk 3 steigt auf 14 Mio. m² Platten pro Jahr

• Weltweit einzigartige Produktionsbedingungen geschaffen

 

FunderMax hat heute eine neue Produktionsanlage in seinem Werk 3 am Standort St. Donat bei St. Veit/Glan feierlich eingeweiht. 13 Mio. EUR hat das Unternehmen hier investiert. Damit werden künftig die hauseigenen Star Favorit-Platten für den immer anspruchsvolleren globalen Markt produziert und so veredelt, wie es den aktuellen Wünschen der Kunden entspricht. Der Zubau unterstreicht das Bekenntnis von FunderMax zum Standort in Kärnten. Hier ist das Unternehmen einer der größten Arbeitgeber, aber auch ein wesentlicher Auftraggeber für das lokale Gewerbe und nicht zuletzt einer der wichtigsten regionalen Steuerzahler.

Weltweit einmalig: Werkstoff-Produktion unter Reinraum-Bedingungen

Rene Haberl, Geschäftsführer von FunderMax, zu dieser neuen Anlage im Werk 3: „Es handelt sich dabei um eine völlig neue Technologie, bei der unter Reinraum-Bedingungen produziert wird, die sonst nur für Halbleiterprodukte notwendig sind, und die es in unserer Branche so weltweit nirgendwo anders gibt. Die damit erzeugten Produkte erfüllen die allerhöchsten Ansprüche unserer Kunden, wie etwa Labors oder Spezialkliniken.“ 

Konkret dauerten Planung und Errichtung knapp 20 Monate; dazu kommt noch eine Projektentwicklungs-Zeit von weiteren 12 Monaten. Mit der Erweiterung steigt die Produktionskapazität des Werk 3 um 40 % und erreicht nun 14 Mio. m² Platten pro Jahr. Damit wird ein Umsatzzuwachs von rund 60 Mio. EUR pro Jahr möglich, den FunderMax angesichts der Nachfrage und der eigenen Stellung am Markt auch realisieren wird. Rund 25 langfristige Arbeitsplätze konnten neu geschaffen werden.

Mit starken Partnern entwickelte Technologie

Die revolutionäre Technologie hat FunderMax gemeinsam mit dem Lieferanten der Anlage und den Rohstoff-Zulieferern entwickelt. Im Zuge der Produktentwicklung, welche in Zusammenarbeit mit dem Holzforschungs-Kompetenzzentrum W3C und in intensiver Entwicklungspartnerschaft mit Kunden stattgefunden hat, kann das Gesamtergebnis als ein „best practice“ der angewandten Forschung gesehen werden.

Spitzen-Produkte für anspruchsvolle Kunden

Die Werkstoffe, die mit dieser neuen Anlage produziert werden, sind speziell oberflächenveredelte Platten für besonders hochwertige Produkte der gehobenen Möbelproduktion. Während der Exportanteil bei der gesamten Produktion von FunderMax 80 % erreicht, wird er bei den hier künftig erzeugten Werkstoffen über 90 % klettern: Neben den Hauptmärkten Deutschland und Italien sind die Abnehmer für diese hochwertigen Platten weltweit angesiedelt. 

Fakten zum Unternehmen und zum Werk 3 in St. Donat

  • FunderMax ist einer der führenden europäischen Qualitätsanbieter für Holzwerkstoffe und dekorative Laminate
  • Produktionsstätten an drei Standorten in Österreich: St. Veit/Glan, Wiener Neudorf und Neudörfl
  • Umsatz 2016 betrug 380 Mio. EUR 
  • Exportquote liegt bei 80% – FunderMax exportiert in 70 Länder
  • Zahl der Beschäftigten beläuft sich auf 1.200 Mitarbeiter weltweit 
  • 55 Mitarbeiter sind in Werk 3 beschäftigt
  • Gesamtproduktionskapazität bei FunderMax für Star Favorit-Platten: 18 Mio. m²
  • Jahresproduktionskapazität Werk 3: 10 Mio. m² Star Favorit-Platten in Spezialqualitäten
  • Star Favorit-Platten sind beschichtete Spanplatten, aus denen Küchen und andere Möbel, trendige Wandverkleidungen, Trennwände bis hin zu Bohrunterlagen für die Leiterplattenin-dustrie entstehen
  • Abnehmer ist einerseits die Möbelindustrie, andererseits die vielen Tischler und Verarbeiter in unseren Kernmärkten
  • Fläche Werk 3: 30.000 m²
  • Durchschnittliche Gesamtinvestitionssumme von FunderMax: rund 25 Mio. EUR/Jahr