08.06.2016

Architekt Martin Luptacik im Interview


Welche Rolle spielt das Thema Erneuerung in Ihrer täglichen Arbeit?

Das ist Loslassen von Altem, Kick-off Meetings, Präsentationen, Diskussionen.


Steht Erneuerung und Weiß für Sie in einem Zusammenhang?

Das steht absolut in einem Zusammenhang, weil bei uns Vieles auf einem weißen Blatt Papier beginnt. 


Wer sind Sie?

Mein Name ist Martin Luptacik, ich bin Architekt und Managing Partner bei nextoffice. Wir beschäftigen uns mit dem Thema Arbeitswelten und Interior Design.


Was zeichnet Sie aus?

Wir entwickeln Lösungen und keine Geschichten.


Haben Sie sich schon einmal erneuert, im Sinne von neuorientiert?

In unserer heutigen Zeit ist es notwendig sich ständig zu erneuern und sich diesen Anforderungen der Gesellschaft auch anzupassen und weiterzuentwickeln. 


Welches weiße Bauwerk erweckt bei Ihnen angenehme Gefühle?

Aus aktuellem Anlass, weil gestern eine große Architektin von uns gegangen ist, möchte ich das Zaha Hadid widmen. Und zwar handelt es sich um das Library and Learning Center der WU Wien im Prater.


Welches weiße Bauwerk erweckt bei Ihnen unangenehme Gefühle?

Der Palazzo della Civiltà in Rom. Das ist ein Gebäude, das für eine geplante Weltausstellung Anfang der 1940er Jahre unter dem Regime von Benito Mussolini gebaut wurde. 


Spielt Erneuerung in Ihrer täglichen Arbeit eine wichtige oder eher untergeordnete Rolle?

Erneuerung spielt bei uns eine sehr große Rolle, weil wir ständig die Umgebung unserer Auftraggeber und Auftraggeberinnen erneuern. Wir beschäftigen uns sehr viel mit dem Büroraum und da geht es im Wesentlichen um drei Themen und Dimensionen. Das ist der Raum, das ist auch die Technologie und die Kultur, die Arbeitskultur.


Spielt die Farbe Weiß in Ihrer täglichen Arbeit eine wichtige oder eher untergeordnete Rolle?

Die Farbe Weiß spielt bei uns eine grundsätzlich sehr wichtige Rolle, weil wie wir wissen, gibt es für Architekten nur zwei Farben: Das ist die Farbe Weiß und die Farbe Schwarz. Im Gegensatz zu Schwarz ist Weiß eine sehr neutrale Farbe. Weiß neutralisiert wenig, Weiß assoziiert man mit Klarheit, auch mit einer Reinheit, das Licht wird auch oft symbolisiert mit Weiß. 


Weiß und Erneuerung: Welcher Zusammenhang lässt sich mit diesen beiden Begriffen herstellen?

Also Weiß ist eine sehr dominante Farbe, die uns tagtäglich begegnet in unseren Prozessen. So gesehen begleitet uns dieses Thema Weiß auf unserem gesamten Weg von der Planung bis zur Fertigstellung.


Bitte stellen Sie das für Sie bedeutendste Projekt vor:

Wir haben ein sehr spannendes Projekt in den letzten Jahren gemacht, das auch sehr viel mit dem Thema Weiß zu tun hatte: Die Neugestaltung und Umbau eines Headquarters, eines Baustoffproduzenten aus dem Bereich Gipsbauprodukte. Und was besonders spannend war bei diesem Projekt, dass wir nicht nur diesen Raum, dieses Gebäude, die Architektur verändert haben, sondern es ging auch darum die Kultur dort zu verändern, die Arbeitsprozesse.  


Was würden Sie gerne bauen, wenn Sie freie Hand und die nötigen finanziellen Mittel dazu hätten?

Das ist eine spannende Frage, aber ich bin mir nicht sicher, ob es interessant ist oder herausfordernd, so eine Art der Aufgabe anzunehmen. Weil meiner Meinung nach, sollte Architektur nie Selbstdarstellung sein, sondern immer gewissen Anforderungen und Bedürfnissen folgen, die wir da entwickeln.