09.05.2016

Drei Materialien – ein Dekor: m.look von FunderMax ermöglicht Dekorverbund in Wiener Spital


Das Wilhelminenspital im Westen Wiens ist eines der wichtigsten Krankenhäuser der österreichischen Bundeshauptstadt. Die kardiologische Abteilung genießt einen hohen internationalen Ruf. Um für die Anforderungen der nächsten Jahre gerüstet zu sein, wurde dieser Bereich (9 Zimmer, 24 Betten auf rund 600 m²) komplett neu gestaltet. Mit dabei Star Favorit und der FunderMax System-Wandschutz mit Max Compact und m.look.

Das im Ausschreibungsverfahren siegreiche Architektenteam (Meissl Architects aus Wien) stand vor der Herausforderung, die strengen gesetzlichen Vorgaben (etwa Brandklassen A2-s1d0 und B-s1d0) mit dem eigenen kreativen Ansatz für die Gestaltung zu verbinden. Architekt Thomas Wawris zur Umsetzung: „Eine durchgehende architektonische Linie kann nur realisiert werden, wenn die gewünschte Optik quer über alle eingesetzten Werkstoffe bruchlos angewendet werden kann. Darum haben wir uns für FunderMax entschieden, weil hier die drei benötigten Materialien in einheitlichem Erscheinungsbild – also im Dekorverbund – zur Verfügung stehen. So konnte der gesamte Umbau in allen Aspekten, von der Tür über Möbel bis hin zur nicht brennbaren Wandbekleidung, einheitlich umgesetzt werden.“

Eine besondere Rolle spielt dabei das brandbeständige Material m.look des österreichischen Werkstoff-Spezialisten. Im Krankenhaus sind die speziellen Eigenschaften dieses Materials unverzichtbar. Es geht hier um Anforderungen wie etwa Rammschutz (weil Betten, Essenscontainer, Wäschewagen und vieles mehr ständig durch die Gänge und Zimmer bewegt werden), Brandschutz (Gänge sind ja Fluchtwege, hier ist m.look als A2-Material besonders gefragt) oder auch Hygiene und leichte Reinigungsmöglichkeit.

 

Thomas Wawris vom Architektenteam meint zusammenfassend: „Der Dekorverbund, der in dieser Form nur mit FunderMax realisierbar war, stellte ein wesentliches Entscheidungskriterium für den Anbieter dar. FunderMax ist sicher eines der führenden Unternehmen, um optisch ansprechende und nachhaltige Lösungen anbieten zu können. Und das Team von FunderMax hat uns schon in einer sehr frühen Phase der Planung, während der Ausschreibung, aber auch in der Umsetzung immer wieder unterstützt.“ Eigentlich eine Selbstverständlichkeit für ein Unternehmen, das „for people who create“ da sein will…

 

Was für m.look spricht

  • Großformatige architektonische Plattenapplikationen möglich
  •  m.look Produkte mit dem Brandverhalten A2-s1,d0 nach EN 13501-1 im System geprüft
  • Umfangreiches Design und Dekorspektrum: Uni, Holz und Fantasiedekore ermöglichen den Dekorverbund über das gesamte Fundermax Produktportfolio
  • m.look kann außen als Exterior und im Innenbereich als Interior eingesetzt werden
  •  m.look im Dekorverbund mit sämtlichen Holz- und Compact-Materialien aus dem Hause FunderMax möglich
  • UV- und Witterungsbeständigkeit inkl. Hageltest
  • Leichte Reinigbarkeit der Oberflächen
  • Erfüllt Impact Standards für öffentliche Bereiche 
  • Standard Antigraffitischutz
  • Erhöhte Kratzbeständigkeit
  • Besonders langlebig
  • Hoher Impactschutz
  • Chemikalienbeständige Oberfläche
  • FunderMax-Design von der Außenfassade, Haustür, Innenwandbekleidung, Küche bis zum Labortisch
  •  Alle FunderMax-Produkte verfügen über DIBT-Produktzulassungen und aktuelle Zertifikate für den Markteinsatz